<!-- /* Font Definitions */ @font-face {font-family:Arial; panose-1:2 11 6 4 2 2 2 2 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536859905 -1073711037 9 0 511 0;} @font-face {font-family:"&#65325;&#65331; &#26126;&#26397;"; mso-font-charset:128; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1791491579 134217746 0 131231 0;} @font-face {font-family:"Cambria Math"; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:1; mso-generic-font-family:roman; mso-font-format:other; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:0 0 0 0 0 0;} @font-face {font-family:Cambria; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:auto; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-536870145 1073743103 0 0 415 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"&#65325;&#65331; &#26126;&#26397;"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-ansi-language:EN-GB; mso-fareast-language:EN-US;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"&#65325;&#65331; &#26126;&#26397;"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-ansi-language:EN-GB; mso-fareast-language:EN-US;} @page WordSection1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.WordSection1 {page:WordSection1;} --> Was suchen Käufer bei Smart Home Technologie? Dies zu verstehen ist der Schlüssel, um ihnen den richtigen Service zu bieten.

Die digitalen Innovationen des letzten Jahrzehnts in Verbindung mit der explodierenden Internetnutzung haben völlig neue Lebensweisen hervorgebracht - und nirgendwo ist dies so offensichtlich wie in der Smart-Home-Technologie.

 Mit intelligenten, vernetzten und sprachgesteuerten Geräten können wir jetzt sofort im Zuhause der Zukunft leben. Die Begeisterung für Smart-Home-Technologie ist gross: Bis zum Jahr 2023 prognostiziert IDC, dass weltweit fast
1,6 Milliarden Geräte ausgeliefert werden, und bis zum Jahr 2024 wird der Smart-Home-Markt voraussichtlich 151,4 Milliarden USD erreichen!

 

Welche Vorteile erwarten Hausbesitzer von Smart Home Tech?

Energieeffizienz - Durch den Einsatz von Smart-Home-Technologie wird die Energieeffizienz insgesamt verbessert. Dies ist einer der wichtigsten Vorteile, die die meisten Hausbesitzer erwarten. Sie suchen aktiv nach Energiesparfunktionen wie automatisches Ausschalten oder sprachgesteuertes Ausschalten, automatische Warnungen und Benachrichtigungen, um die Verschwendung zu stoppen.

Komfort - Die Automatisierung alltäglicher Aufgaben steht für Hausbesitzer als Nächstes auf der Liste. Von der planmässigen Fütterung von Haustieren über das Aufwachen zu einer gebrauchsfertigen Tasse Kaffee bis hin zu intelligenten Kühlschränken, mit denen Einkaufslisten aktualisiert werden - Käufer wünschen sich intelligente Technologien, mit denen tägliche Aufgaben mühelos erledigt werden können.

Kosteneinsparung - Sie möchten ihre Investition in Smart-Technologien sehen, um eine Art finanziellen ROI zu erzielen. Ob es darum geht, Energie zu sparen oder Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, Smart-Home-Geräte müssen clevere neue Wege aufzeigen, um Geld in der Brieftasche zu halten.

Sicherheit - Ein weiterer von Hausbesitzern gewünschter Vorteil ist die Sicherheit, die intelligente Sicherheitssysteme bieten. Dies ist besonders wichtig für Familien mit älteren, behinderten oder jungen Mitgliedern, für die sie sorgen müssen.
Trotz aller Vorteile verzögern viele Hausbesitzer ihr Experimentieren mit Smart Home Technologie. Ein wichtiger Grund dafür ist, dass sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen, und dass sie ein wenig verwirrt sind mit all den Auswahlmöglichkeiten auf dem Markt.

Hier kommst DU ins Spiel!

Hausbesitzer suchen aktiv professionelle Hilfe zu diesem Thema. Smart Tech ist teuer, und Kunden treffen sich gerne mit einem Fachmann, um herauszufinden, was am besten zu ihrem Zuhause und ihrem Budget passt.

Aus diesem Grund bieten und bewerben wir bei Mila spezielle Smart-Home-Beratungs- und Installationsdienste, die sich bei Hausbesitzern als äusserst beliebt erwiesen haben.

Wenn Sie Erfahrung im Bereich Smart Tech haben, dann steigen Sie HEUTE ein! Mit Milas etablierter Community aus Fachleuten und Kunden des technischen Supports können Sie Ihre Dienstleistungen einer ganzen Reihe neuer Kunden vorstellen.

Besuchen Sie unsere Website, um mehr zu erfahren.